Seite auswählen

Hersteller von Flugsimulatoren können eine immer größere Beliebtheit verzeichnen. Ursprünglich wurden die wirklichkeitsgetreuen Spiele zur Ausbildung der Besatzung entwickelt, jedoch stehen sie heute jedem für einen niedrigen Preis zum Spielen zur Verfügung. Daher dürfen wir uns heutzutage über die freie Nutzung für unsere Unterhaltung freuen. Es besteht zwar auch die Möglichkeit, einen echten Flugsimulator von Ausbildungsunternehmen zu nutzen, diese sind aber weitaus teurer.

Es gibt bereits viele Flugsimulatoren auf dem Markt und daher ist die Konkurrenz extrem groß. Auch mit Google Earth kann man bereits in einem Flugzeug durch die Alpen oder einfach nur durch die deutschen Großstädte fliegen. Andere Anbieter bieten diese Unterhaltung teilweise zu höheren Preisen an. Die Preise beginnen dementsprechend bei 9,99€, du kannst aber auch 69,99€ für einen solchen Flugsimulator ausgeben.

Flugsimulatoren im Vergleich

Der FSX Flugsimulator galt lange Zeit als Einzelkämpfer in der Szene. Nun darf er sich gegen mindestens 5 weitere sehr gute Konkurrenten beweisen. Ein Problem ist jedoch, dass teilweise hohe Leistungen an deinen Prozessor, die Grafikkarte und den Festplattenspeicher vorausgesetzt werden. Die meisten Flugsimulatoren sind bereits so umfänglich mit Funktionen ausgestattet, dass diese auch zu Schulungszwecken angewendet werden können.

X-Plane läuft im Gegensatz zum FSX nicht nur unter Windows, sondern auch unter Linux, macOS und Android. Schon seit 2011 werden dabei die Daten von OpenStreetMap verwendet und es gibt ständige Erweiterungen, Plugins und Szenarien. Mit dem AeroFlyFS2 landet der Spieler mitten in der Virtual Reality, fliegt über besonders detaillierte Landschaften und bekommt ein echtes Flugerlebnis in 3D.

Kostenlose Flugzeugsimulatoren

FlightGear steht als Open-Source zum kostenlosen Download für Windows, macOS und Linux bereit und besticht durch seine große Auswahl an verschiedenen Flugzeugmodellen. Hobbypiloten können aus über 500 verschiedenen Flugzeugtypen auswählen, um Flughäfen auf der ganzen Welt und, seit dem letzten Update, sogar Hawaii anzusteuern. Im Multiplayer-Modus kannst du andere Piloten sehen, mit ihnen Formationen fliegen und Luftbetankungen durchführen.

Beim Digital Combat Simulator handelt es sich um eine militärische Flugsimulation mit einem TF-51 Mustang bzw. Su-25T, die sowohl im Einzelplayer- als auch im Multiplayer-Modus gespielt werden kann. Für Spieler, die friedlich die Erde umkreisen wollen, eignet sich besonders der eigene Flugsimulator von Google Earth. Dieser verwendet seine aktuellen Satellitenbilder, um dem Piloten ein realistisches Flugerlebnis zu ermöglichen.